Also los!

Aus dem letzten Jahr ist ja bereits bekannt, dass manche Pflänzchen deutlich länger brauchen als andere und auf keinen Fall warten können, bis mein Umzug in genau einem Monat geschafft ist. Bei dem ganzen Frühlingswetter und der Sonne, die einem wahlweise auf den Bauch oder auf die Nase scheint, geht’s mir genauso. Also ging es los! Ich habe schöne frische Anzuchterde besorgt und neben den neuen Samen auch ein paar alte vom Vorjahr in mein Zimmeranzuchthäuschen geworfen. 

Bild

Neu sind die Bonsai Tomate, eine hübsche runde Paprika und eine milde Chilisorte, altbekannt die Stabtomate, Spitzpaprika und Supersweet Cocktail Tomate aus dem letzten Jahr. Und last but not least die Diva im Zimmergewächshaus: Schwarzäugige Susanne. Nachdem die Susanne im letzten Jahr gefühlt Monate zum Keimen brauchte und danach nur spärliches Wachstum zeigte, ist mein Ehrgeiz geweckt. Vielleicht mit ein bißchen besserer Pflege…? Wir werden sehen!

Nur eine Woche später war es auch schon soweit, die ersten Tomatenbabys strecken den Kopf in Richtung Sonne:

Bild

 

Advertisements

Neue Hardware

20140310-122019.jpg

So sieht er also aus, der neue Balkon, den ich ab Ende April bewirtschaften will. Es gibt wahnsinnig viel Platz, wahnsinnig viel Sonne und einen schicken roten Stuhl zum Pause machen. Es muss ein kleines Set an Vorkulturen reichen, die dann hoffentlich den Umzug überstehen, aber mindestens Tomaten, Gurken, Paprika, Chili und vielleicht eine Zucchini braucht man einfach auf dem Balkon! Himbeere und Erdbeere kommen natürlich auch mit..

Das Balkongärtnerherz

Es ist beeindruckend: Am Wochenende habe ich ein paar braune Blätter und verrotteten Kram aus den verschmähten und vernachlässigten Balkonkästen vom letzten Jahr gerupft und was finde ich? Leben! Die kleinen tapferen Erdbeeren kämpfen sich an die Luft

Erdbeerstart

und die fruchtlose Himbeere schlägt aus!

Himbeerstart

Da erweicht sich natürlich das Herz jeder noch so abgelenkten Balkongärtnerin! Angesichts des baldigen Neuerwerbs eines riesigen Südwestbalkons im Südwesten der Republik, gibt es nur eine einzige sinnvolle Morgenbeschäftigung: bei Deaflora shoppen! Und dann möglichst schnell ein paar Samen in die Erde bringen, bei soviel „Südwest“ kann das nämlich nur gut gehen!
Willkommen im Frühling!