Kresse

Wie kann man sich am besten die Wartezeit auf die Keimlinge und den richtigen Start der Balkonsaison vertreiben und gleichzeitig volle Gärtnerfreude empfinden? Kresse! Ich habe es mir abgeguckt bei Mel von Kistengrün unter Zuhilfenahme der Kressesamen von Nils aus der Samenrotation (Danke Nils!) und einiger alter Radieschensamen, die das Mindesthaltbarkeitsdatum schon überschritten hatten. DSC_0001 1 Ausgesät habe ich auf Wattepads, die ich ca. 2x am Tag mit Wasser besprüht habe. Gleich am nächsten Tag konnte man sehen, dass die Kresse anfing zu keimen, die Radieschen brauchten ein wenig länger. Inzwischen habe ich einen wahren Kresse-Radieschen-Urwald und geniesse die Keimlinge auf Brot, in der Kräuterbutter oder in der Suppe! DSC_0012 1 Mein Resümee: Kresse macht Spaß!

Erstes Grün

Nur 6 Tage nach der Aussaat zeigte sich das erste Grün. Und zwar ging es los mit der Tomate Red Pear aus der Samenrotation. Blitzschnelle Keimung und 100% Erfolgsrate! Danke netter unbekannter Samenrotierer!

DSC_0002 1

Ein paar Tage später schauten dann auch Gurke, Zucchini und ein einziger kleiner Lavendel-Keimling aus der Erde, bzw. Kokosquellzeug. Beim Anblick des Zucchini-Keimlings fiel mir auch prompt wieder ein, was das doch für eine eigenwillige wenn nicht sogar gruselige Pflanze ist. Zuerst einmal wuchs die Wurzel nach oben raus. Vor lauter Schreck habe ich vergessen, ein Foto zu machen und habe sie schnell ausgebuddelt und richtig herum wieder eingesetzt. Ich dachte eigentlich, die wissen wo oben und unten ist. Ich hatte erwartet, dass sich das Pflänzchen von dieser Aktion eventuell nicht erholen würde, aber weit gefehlt. Nach ein paar Stunden Eingewöhnungszeit an die neuen Schwerkraftverhältnisse wuchs die Zucchini weiter, und zwar so schnell, dass man zugucken konnte. Sie überragt inzwischen alles, was sich in der Anzuchtkiste schon so rumtreibt:

DSC_0010 1

Bei genauerer Betrachtung fällt auf, dass auch dieses Exemplar wieder unterwegs ist, um  die Herrschaft über alle Kokosquelltabletten inklusive Bewohner zu erlangen.

DSC_0011 1

Sie muss also heute schnellstens ihr eigenes Töpfchen bekommen, bevor hier Schlimmeres passiert. Die Gurke wird bei der Gelegenheit auch gleich ausgepflanzt.

Ansonsten habe ich einen Schwung Paprikasamen ausgebracht, die lassen aber genau wie Strelitzien, Fenchel, Olive usw noch auf sich warten.

Der Blick in die Wettervorhersage stimmt derzeit ziemlich erwartungsvoll, dass nun endlich Frühling wird! Daher habe ich gestern dem Baumarkt meines Vertrauens, bzw. dem einzigen in 100 km Umkreis, einen Besuch abgestattet und 2 Tüten Erde und ein paar Hornveilchen erstanden. Im Vorfeld hatte ich schon einige Salatsamen bestellt, die ein bißchen Kälte wohl ganz gut vertragen können. Und jetzt heisst es endlich wieder: ab auf den Balkon und in der Erde wühlen!!