Gurkengruß

Es kann losgehen. Die Kästen sind geflutet, Blumat sitzt, die Tasche ist gepackt… Urlaub!!

Ich wünsche Euch allen eine schöne Woche!

gurkenbluete

Ach ja: Die Gurke blüht! Und ich habe heute die ersten paar Blätter Salat geerntet! Es war köstlich…

Auf und ab im Balkongarten

Im Großen und Ganzen läuft es ganz passabel im Balkongarten, der sich zu größten Teilen noch auf der Fensterbank befindet. Nachts wird es zur Zeit noch ziemlich kalt, Gurke, Zucchini, Tomate usw. bleiben erstmal noch drin, was auch die Bewässerung über die anstehende Urlaubswoche erleichtern wird. Das hoffe ich zumindest. Gegen diese Maßnahme protestiert meine Zucchini mit einer wunderschönen Blüte:

zucchiniblüte

Hier werden sich zumindest in den nächsten Tagen noch keine Bienchen und andere Viecher tummeln, außer der Trauermücken vielleicht, die sich in letzter Zeit vermehrt an meinen Pflanzen rumtreiben. Grund zur Freude gibt mir außerdem der Pflücksalat, den ich eigentlich schon abgeschrieben hatte, als er sich nach dem Transfer vom Zimmer auf den Balkon auf die Erde legte und lange Zeit nicht wieder aufstehen wollte. Ich habe ihn einfach in Ruhe gelassen und ein paar Pflänzchen haben sich gut erholt.

pfluecksalat

Bei den Radieschen nebendran, die exakt das gleiche Schicksal ereilt hatte, hat das mit der Erholung nicht so gut funktioniert. Sie sind zwar in halbliegender Postition weitergewachsen und haben ne Menge Grünzeug produziert, aber Knollen sucht man vergeblich.

radieschen

Meine Radieschen sehen diese Saison nun also erstmal so aus:

radiohneknolle

Ich habe übrigens mal probiert: Schmeckt nach Radieschen, ist ja auch schön pink geworden. Leider ist die Konsistenz seltsam und so ein Stengel gibt nicht so viel her… Zum Glück habe ich noch eine zweite Aussaat im Balkonkasten, die sich bisher gut entwickeln. Knollenartiges ist zwar noch nicht zu erkennen, aber ich bin zuversichtlich, dass das noch kommt.

Ganz gespannt bin ich auch auf meine Pariser Möhren, die ich auf Staphyleas Empfehlung hin bei Deaflora bestellt habe. Ausgesät habe ich sie im Kasten zusammen mit Schnittlauch und Dill, wobei jeder eigentlich in seinem Bereich des Kastens bleiben sollte. Über den ganzen Kasten verteilt, spriessen jetzt allerdings diese Keimlinge:

randomkeimlinge

Ich bin gespannt, ob Möhren- und Dillkeimlinge einfach nur genau gleich aussehen, oder ob ich mit zu kräftigem Angiessen die Saat ordentlich durchgemischt habe.

Mein Plan für diese Woche ist nun, noch ein bißchen was auszusäen (unter anderem habe ich Oleandersamen geschenkt bekommen und ich brauche definitiv mehr Spinat), junges Gemüse in ausreichend große Töpfe zu packen, damit sie eine Woche Abwesenheit der Gärtnerin verkraften und stattdessen mit den Blumat-Tonkegel vorlieb nehmen und weiterhin der kleinen hübschen Himbeere zu widerstehen, die mir im Baumarkt immer zuruft: Kauf mich! Zumindest bis nach dem Urlaub…

Aha!

Jetzt ist er da, der Frühling! Ich freu mich so. Endlich kann es losgehen, draussen säen, die Drinnen-Pflänzchen abhärten, mehr Sonne, mehr Wärme, mehr Wachstum!

Ich habe auch direkt Ivynettles Rat befolgt (die übrigens einen wunderbaren Balkongemüse-Blog hat mit tollen Fotos, viel Fachwissen und viel Herz) und mir etwas Buntes Blühendes für den Balkon besorgt. Hornveilchen und Vermissmeinnicht halten die nachts noch ziemlich tiefen Temperaturen aus. Im Moment stehen sie noch nah am Haus und werden nachts zugedeckt, aber spätestens morgen werde ich dem Frühling vertrauen, dass er selbst hier in Sibirien, .. äh.. Berlin mit den Minusgraden aufräumt.

hornveilchen

Das leere Fleckchen im Kasten ist nur vorübergehend, da wächst nämlich bald der Spinat.

Frohen Frühlingsanfang!

Gekauft aber trotzdem wunderbar

Es ist ja eine wahre Freude, Pflänzchen selbst zu ziehen, den Keimlingen beim Keimen und anschließendem Wachsen zuzuschauen und sich darauf zu freuen, dass die irgendwann mal groß und stark sind und blühen und Früchte abwerfen. Als der „nur“ gekaufte Hibiskus heute morgen das Blühen angefangen hat, war’s aber eigentlich genauso schön!

BildBild